Objects

Water tower
Wasserturm von Risti
Wasserturm von Risti
Wasserturm von Risti

Wasserturm von Risti

Learn more
Der Wasserturm von Risti ist einer der Türme, die zur Versorgung der Eisenbahn bestimmt waren. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts
zusammen mit der Eisenbahnstrecke Haapsalu-Keil im Bahnhof Risti gebaut. Auf der Fernstraße nach Haapsalu weist das Hinweisschild "Kuuditatute malestusmark" (Gedenktafel für die Unterdrückten) den Weg zum Turm und Gebäudekomplex des alten Bahnhofs, wie auch zur Gedenktafel für Menschen, die in Westestland unter Repressalien litten. Statt der Eisenbahn führt heute ein Fahrradweg nach Haapsalu, der auf dem alten Eisenbahndamm angelegt wurde.

Im Wasserturm gibt es eine Ausstellung, die über den Bahnhofskomplex und die Funktionsweise des Wasserturms informiert.

Besucher können einen Blick in den Wasserturm werden. Erhalten geblieben darin sind der Wasserbehälter wie auch der Wasserzähler. Vom Turm aus überblickt man die Ortschaft Risti. Anhand eines Modelles vom Wasserturm wird beschrieben, wie Wasser aus dem Wasserturm in die Dampflokomotiven gepumpt wurde und wie der Wasserturm und das ganze System funktionierte. Der Turm versorgte Dampflokomotiven mit Wasser. Dafür befindet sich im oberen Turmteil ein Behälter mit einem Volumen von 60 m3, der vom erweiterten Oberteil der Steinmauer gestützt wird. Mit einer in der Pumpstation aufgestellten Dampfpumpe wurde das Wasser in den Behälter gepumpt, der in einer Höhe von fast 15 m angebracht ist. Seine ursprüngliche Funktion - Dampflokomotiven mit Wasser zu versorgen - erfüllte der Wasserturm sogar bis 1970.
Virtual tour