Objects

Water tower
Wasserturm von Aizpute
Wasserturm von Aizpute
Wasserturm von Aizpute
Wasserturm von Aizpute
Wasserturm von Aizpute

Wasserturm von Aizpute

Learn more
Den Wasserturm von Aizpute kann man als
das Herz der Stadt betrachen, weil er 50 Jahre
lang zur Wasserversorgung diente und für den
größten Teil der Stadt Wasser bereitstellte.
Der Turm wurde 1960 erbaut, und sein
Wasserbehälter konnte 90 m3 Wasser
aufnehmen. Doch entsprach die
Leistungsfähigkeit des Wasserturmes wie auch
die Wasserqualität mit der Zeit nicht mehr
den Anforderungen. Daher wurde der Turm
vom allgemeinen Wasserversorgungssystem
abgetrennt. Mit der Errichtung neuer Anlagen
für die Enteisenung stellte sich die Frage, was
man mit diesem Objekt, das niemand wollte
und das die Umgebung herabwürdigt,
anfangen sollte.
Mit der Errichtung neuer Anlagen für die
Enteisenung stellte sich die Frage, was man
mit diesem Objekt, das niemand wollte und
das die Umgebung herabwürdigte, anfangen
sollte. Der höchste Punkt am Dach liegt 27 m
über der Erdoberfläche.
Im Wasserturm sind Hähne der
Wasserversorgungsnetze ausgestellt. Ein
bedienbares Wasserturmmodell in 3D
ermöglicht es, sich mit der Funktionsweise
vom Wasserturm vertraut zu machen, und ein
Modell von der Tiefbohrung für Trinkwasser
hilft, die Anordnung der verschiedenen
Bodenschichten zu verstehen. Die konkret
dargestellte Bohrung ist 280 m tief.
Bei Aizpute befindet sich der Bauernhof
“Garīkas", ein Tourismusobjekt im ländlichen
Raum. Zu sehen gibt es dort ein weiteres
Beispiel des industriellen Erbes aus dem
Bereich der Wasserversorgung - eine Anlage,
die Wasser ohne Stromzufuhr pumpen kann.
Virtual tour