Objects

Mill
Die Windmühle von Āraiši wurde gegen Mitte
des 19. Jahrhunderts für die Bedürfnisse des
Landgutes von Drabeši errichtet. Bei der
ersten Rekonstruierung wurde in einer Wand
der Mühle ein Stein mit der Inschrift “ANNO
1852" entdeckt. Dies wurde dann als Baujahr
der Mühle angenommen.
Dem Aufbau nach ist es eine
Holländerwindmühle, weil sie einen
beweglichen “Kopf" hat - die sogenannte
“Kappe". Mit Hilfe eines besonderen
Mechanismus ist es möglich, am Fuß der
Mühle stehend die Mühlenkappe in den Wind
zu drehen, damit dieser direkt in die Flügel
weht.
Früher wurde in der Mühle Grütze sowie Mehl
für Roggenbrot und Tierfutter vermahlen.
Heute kann man in den vier Stockwerken
verfolgen, wie aus Getreidekörnern Mehl
erzeugt wird, außerdem gibt es die
Möglichkeit eine besondere Mahlzeit des
Müllers zu verkosten - sie besteht aus
Gerstengrütze und einer Fleischbeilage.
Virtual tour