Objects

Fabrik
Estnisches Torfmuseum in Tootsi
Estnisches Torfmuseum in Tootsi
Estnisches Torfmuseum in Tootsi

Estnisches Torfmuseum in Tootsi

Learn more
Von der Landstraße Pärnu - Rakvere führt ein Weg zum Dorf Tootsi und der Brikettfabrik, der sich entlang der Eisenbahn windet. Mit der 1938 gegründeten Fabrik macht man sich schon vor dem Ankommen ins Dorf bekannt, welches sich um die Fabrik gebildet hat. In den großzügigen Räumen der Brikettfabrik von Tootsi befindet sich heutzutage ein Torfmuseum. Darin kann man sich mit der Fabrik und deren Ausstattung sowie Torf und dessen Verarbeitung vertraut machen. Zu den Torffeldern und zum Tootsi Moor führt von der Vorderseite des Gebäudes eine Schmalspurbahn, über die ein alter für die Torfarbeiter vorgesehener Zug fährt. Man kann auch eine Fahrt mit der Draisine unternehmen. Vor mehr als 1000 Jahren begann man Torf für Heizzwecke zu nutzen. Am Ende des 18. Jahrhunderts bildeten sich Torfproduktionsstätten in Estland und Lettland. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es auf den Landgüter schon viele Torfstiche. Die mechanisierte Torfgewinnung begann z. B. im Jahr 1861 in der Tuchfabrik von Sindi Die Errichtung einer Brikettproduktionsstätte auf staatlicher Ebene begann in Estland 1936. 1937 fasste man den Entschluss, die Brikettfabrik von Pööravere zu bauen. Im Laufe der Bauarbeiten wurde sie nach einem unweit gelegenen Bahnhof in Brikettfabrik von Tootsi umbenannt. Selbst im Winter arbeiteten hier bis zu 200 Menschen; im Jahr 1938 war ein Teil des Torfmoores trockengelegt und durch die Büsche wurde auf instabilem Boden ein Eisenbahndamm bis zum Bahnhof von Tootsigebaut. Die Brikettfabrik von Tootsi war seinerzeit eine der modernsten in Estland, die Brikettherstellung begann 1939.
Virtual tour