Objects

Railway
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn
Gulbene-Alūksne-Eisenbahn

Gulbene-Alūksne-Eisenbahn

Learn more
Die einzige regelmäßig verkehrende Schmalspurbahn, auf lettisch “bānītis", in den baltischen Staaten. Am Anfang des 20. Jahrhunderts baute die Gesellschaft der Livländischen Zufuhrbahnen die Eisenbahnstrecke Stukmaņi (Pļaviņas)-Gulbene-Alūksne-Valka. Davon besteht noch der 33 km lange Schmalspurbahnabschnitt (mit 750 mm Spurweite) Gulbene-Alūksne. Während des Ersten Weltkrieges ging es Hand zu Hand - die russische, deutsche wie auch die sowjetische, und sogar die estnische Armee zählte die Eisenbahn zu ihren Errungenschaften. Aus militärisch Erwägungen wurde 1916 der Abschnitt zwischen Stukmaņi und Gulbene auf Breitspur umgestellt. Nach der Gründung eines unabhängigen Lettlands wurde Gulbene zu einem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt. Dies wurde mit dem Bau eines architektonisch markanten Personenbahnhofs bekräftigte. In den 1960er und 1970er Jahren entwickelte sich der Straßenverkehr und die Schmalspurbahn verlor stark an Bedeutung. Dank günstiger Umstände und der Anstrengungen von Eisenbahnfreunden wurde der Eisenbahnabschnitt Gulbene-Alūksne erhalten. Die Gemeindeverwaltung und die Eisenbahnfreunde gründeten das Unternehmen “Gulbenes- Alūksnes bānītis" , das nicht nur Passagiere befördert, sondern auch Touristen empfängt. Besuchern steht das historische Depot von Gulbene offen, hier kann man sich mit dem Depotalltag, alten Lokomotiven und Waggons, Reparaturwerkstätten und der Drehscheibe für Schienenfahrzeuge vertraut machen, auch kann eine Spazierfahrt mit zwei Arten von Handdraisinen unternommen werden. Buchbar ist auch eine besondere Zugfahrt mit einer Dampflokomotive wie auch einer Diesellokomotive.

Im Depot von Gulbene werden Übernachtungsmöglichkeiten angeboten, darunter in Zelten oder im Salonwagen, in dem in der Sowjetzeit der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Estlands reiste. 2018 wurde im Bahnhof Gulbene die interaktive und informative Ausstellung “Eisenbahn und Dampf" eröffnet, in der Endstation in Alūksne ist im rekonstruierten Gepäckschuppen die multimediale Ausstellung “Bahnhof der Schmalspurbahn von Alūksne" untergebracht.
Virtual tour