Objects

Fabrik
Turm des industriellen Erbes in Kuldīga
Turm des industriellen Erbes in Kuldīga
Turm des industriellen Erbes in Kuldīga
Turm des industriellen Erbes in Kuldīga

Turm des industriellen Erbes in Kuldīga

Learn more
Von den 1860er Jahren bis zu den 1930er Jahren gab es in Kuldīga vier Nadelfabriken: Die Nadelfabrik von Levinsons und Kollegen, die Nadelfabrik von Kuldīga, und die Nadelfabriken “Meteor" und “Planet".

Bis zur Aufnahme der Nadelproduktion führte der jüdische Kaufmann Simon Hirschmann Nadeln aus England ein. Dann aber berechnete er, dass der Bau einer Fabrik zur Herstellung von Nadeln nicht mehr kosten würde als die in einem Jahr anfallenden Transportkosten für Nadeln aus England. So entstand die erste Nadelfabrik, die sich ursprünglich in einem kleinen eingeschossigen Gebäude in der Liepājas Straße 37 befand. Lange Zeit war sie eine der wenigen im ganzen Russischen Kaiserreich.

Heute ist in dem mit dem Gebäude verbundenen Turm eine Ausstellung eingerichtet. Auf vier Stockwerken veranschaulicht sie den Einfluss der Nadel auf die Entwicklung der Menschheit in der Medizin, Geographie und Herstellung von Kleidung. Die Ausstellung endet mit der Geschichte der Nadelfabriken in Kuldīga.
Virtual tour